Gay Switchboard
 
Unsere Angebote im Juni 2018
 
Jeden Montag 16.30-18.30 Uhr
MainTest – anonymer HIV-/Syphilis-/Hepatitis-Test
 
7. Juni 20 Uhr
Schwule wollen wissen: Jazzkomponist Cole Porter
Ein Abend über Cole Porter mit Christoph Dorner und Günter Bihn. Cole Porter (1891– 1964) komponierte für seine Broadwayrevuen und verschiedene Hollywoodfilme Musik, die bis in die heutige Zeit viel gespielte und viel gehörte Hits dieses Genres geblieben sind. Woran aber liegt es, dass so viele seiner Songs, die er für die unmittelbare Verwendung einer jeweils aktuellen Revue schrieb, die Zeit überdauerten und nicht alterten? Wie hat Porter seine Songs komponiert, für die er selbst sowohl die Musik, als auch den Text schrieb, eine für die Broadwaytradition eher unübliche Arbeitsweise? Wir wollen an diesem Abend aber neben dem erfolgreichen Komponisten Cole Porter auch jenen Mann portraitieren, der während seines Lebens eine so ereignisreiche Zeit erlebte, wie sie die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte. Wir wollen fragen, wie der schwule Cole Porter seine Lebensweise anpassen, ändern, oder auch bewusst der jeweiligen Zeit und ihrer gesellschaftlichen Bedingungen entgegen setzen konnte und wollte. Welche Möglichkeiten und welche Grenzen gab es für ihn als upper class gay, der sich lange Zeit immer wieder gerne in Europa aufhielt, und als Künstler besondere Freiheiten genießen konnte? Eintritt frei, Veranstaltung im Gartensaal.
 
10. Juni 20 Uhr
Karaoke
Bei uns ist jeder ein Star! Das berühmte japanische Singvergnügen ist längst in Frankfurt angekommen. Und natürlich auch im SWITCHBOARD. Die Stars sind die Gäste selbst. Mitmachen darf selbstverständlich jede*r und kann aus einem riesigen Repertoire von Liedern wählen.
 
16. Juni 13 Uhr
SWITCH-Kultur on Weinberg – Tour
Die SWITCH-Kultur begibt wieder mal sich auf Reisen! Die klassische Weinprobe bei den Wagenknechts findet diesmal wieder direkt im Weingut statt. Wir starten am SWITCHBOARD um 13 Uhr und fahren nach Essenheim, ins Herz von Rheinhessen. Dort werden wir unter der Führung der Familie Wagenknecht eine Wanderung durch die Weinberge machen Anschließend folgt die Weinprobe mit einem Secco, fünf Weinen und der „Wagenknechts Schnuggel-Vesper“, Das Weingut ist überdacht. Sollten die Gäste darüber hinaus noch Wein, Saft und Wasser trinken wollen, würden wir eine Getränkekarte auslegen und jeder kann nach Lust, Laune und Durst bestellen und das würden wir dann auch direkt mit den Gästen abrechnen.
Die Krönung folgt dann noch durch unseren Kulturbeauftragten Döbi, sowie dem Stargast Pola von Roid, die mit Musik und Spaß das ganze Programm abrunden. Was sagt die Künstlerin über sich…“ Ich bin Pola von Roid ,verarmter Adel, ich bin seit Februar 2017 in der Travestieszene als Damenimitator auf der Bühne. Ich mache Vollplayback. Meine Weiblichkeit ist meine Waffe und meine perfekte Performance ist mein Kapital. Ich liebe es ein lächeln ins Gesicht des Publikums zu zaubern. Ich bin 29+ werde im diesen Leben auch nicht mehr älter......lach“. Abends fahren wir dann beschwingt zurück und wer dann noch will geht gleich zur Offenen Bühne weiter!
Für die Gäste, die mit einem Kleinbus fahren wollen kostet die Tour 32 Euro (Plätze begrenzt) und für die Gäste, die selbst anreisen, 20 Euro. Karten im Vorverkauf sind ab 12. Mai im SWITCHBOARD erhältlich. www.weingut-wagenknecht.de
 
23. und 24. Juni
Sommerfest der AIDS-Hilfe (Alte-Gasse-Fest) – Seperate Beschreibung auf S. 14, unten im LUSTBLÄTTCHEN.
 
28.Juni, 19 Uhr
SWITCH-Kultur – Vernissage Sultan Virk „WOMAN Malerei“ und Lesung mit Hagen von Kornbach "Fremde Gärten
Hagen Ksawery Maurits von Kornbach liest aus dem Buch „Fremde Gärten“: Die Herren Thebest, Arp, Kaufmann, Voß, Friedrich, Gessner, Schuster, Przezpolewski und die anderen Akteure dieses turbulenten schwulen Großstadtromans sind keine Engel. Sie streben nach Macht, Geld, Besitz und wollen Sex. Sie umgehen nicht nur Gesetze, sie verstoßen auch dagegen. Sie begehen Mandantenverrat, bereichern sich an fremdem Eigentum, betrügen und belügen sich gegenseitig und sind ständig bereit, ihre scheinbar unstillbaren sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Ihre Gier nach den Früchten in fremden Gärten kennt keine Grenzen. Zwei Männer leben seit Jahren auf engstem Raum miteinander ohne sich näher zu kommen, bis ihnen spontan eingeladene Gäste Sex, Lust und Leidenschaft ins Haus bringen. Sie beschließen zu heiraten, eine Hochzeitsfeier auszurichten und Gäste einzuladen.
Das Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Gäste schafft eine knisternde Atmosphäre, der sich niemand entziehen kann. Im Verlaufe des Abends wird jeder mit jedem in Berührung kommen, auf sehr intime Weise und in wechselnden Begegnungen. Die frisch vermählten Herren Arp und Thebest bleiben zurück mit den Gästen, mit denen sie sich in der Nacht als letzte vergnügten und beschließen,
zusammen zu leben wie es sich scheinbar zufällig ergeben hat. Anschließend Autogrammstunde und Buchverkauf.
Der Autor ist 1948 auf einem Gut bei Posen als Sohn einer polnischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren. Studium in Berlin/DDR, Posen und Krakau. Ab Anfang der 1980er Jahre in der Friedensbewegung der DDR aktiv. Als seine Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte, drängte man ihn 1985, die DDR zu verlassen. Ab 1986 leitete er ein Unternehmen mit Sitz in London, das sich mit der Regelung internationaler Angelegenheiten beschäftigte. Ende der 1990er Jahre zog er sich aus dem Geschäftsleben zurück und lebt bei Posen und bei Berlin. Er ist als Autor, Übersetzer und Fotograf tätig.
 
30. Juni 20 Uhr
SWITCH-Kultur startet das 30jährige Jubiläum mit Showstar Aurora DeMeehl – Happy birthday Switchboard
Wir freuen uns wieder, dass Auroa DeMeehl und der freundliche Gatte Herr Schmidt zu uns ins Switchboard kommen. Wir wollen mit dieser Veranstaltung ins Jubiläumsjahr einsteigen – 30 Jahre Switchboard. Viele Veranstaltungen werden noch folgen! Vintage Showgirl, Transvestitenimitatorin, Stadtführerin, Schweinedarstellerin, In Darmstadt und Umgebung weltweit bekannt.
Sie sagt über sich: „Soviel kann ich verraten, ich kam im letzten Jahrtausend in Darmstadt zur Welt, als jüngste von zwei Schwestern. In Darmstadt verbrachte ich auch meine fröhliche Kindheit, bis ich im Kindergrippenspiel der Mariaklimakteriumsgemeinde die Maria spielte und von einem Musikproduzenten für das Showbuisness entdeckt wurde. Meine Knuddeltierallergie machte mein ursprünglich anvisiertes Auftreten als Boy- beziehungsweise Girlgroup leider unmöglich, sodass ich eine Kariere als hessischer Kinderstar startete und in den folgenden Jahren unter dem Künstlernamen „Shirley Bembel” weltweit bekannt wurde.“
 
jeden Tag: W-LAN 4 free: surfen und mails checken, daten und chatten wie es euch gefällt. Einfach am Tresen nach dem Zugang fragen und in den „AG36_Hotspot“ einloggen – und schon
 
Du bist auch HIV-positiv?
An jedem 4. Mittwoch im Monat trifft sich die Schwule Positivengruppe Rhein-Main jeweils um 20 Uhr im „Gartensaal" im Switchboard, Alte Gasse 36.
 
MainTest – KISS
Jeden Mi. 16:30 – 18:30 Uhr. Das Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. zu HIV, Syphilis & Hepatitis B+C. In den Räumen des KISS: Wielandstr. 10-12, 60318 Frankfurt. Informationen unter http://main-test.de
Zurück
_____________________________________________________________